Orangerieschloss im Park Sanssouci

Das mit 300m längste und größte Schloss im Park Sanssouci ist das Orangerieschloss. Die zwei riesigen Pflanzenhallen werden von einem prunkvollen Mittelbau verbunden. Vor dem Mittelbau werden Gäste von der Mamorstatue des Baumeisters begrüßt – König Friedrich Wilhelm IV.
Neben dem Orangerieschloss war er auch Bauherr der Friedenskirche, dem Schloss Charlottenhof, den Römischen Bädern und des Belvedere auf dem Pfingstberg. In allen seinen Bauwerken lässt sich seine Sehnsucht nach Italien eindeutig erkennen.
So auch beim Orangerieschloss. Hier lassen sich auch einige Bauwerke erkennen, von denen er sich auf seinen Italienreisen inspirieren lassen hat:

Die Villa Medici in Rom
Die Uffizien in Florenz
Die Sala Regia im Vatikan

Schloss und Orangerie in einem zu verbinden war eine Herausforderung für Baumeister.
Während die Flüges des Gebäudes im Sommer leer stehen, dienen Sie im Winter als warmes Quartier für die subtropischen Kübelpflanzen aus dem Park. Die Figuren entlang der Seitenflügel stellen die zwölf Monate und die vier Jahreszeiten dar.
Der Mittelbau ist ein richtiges Schloss. Hier befindet sich eine Gästewohnung, die der König speziell für seine Schwester Charlotte einrichten ließ. Sie war verheiratet mit dem russischen Zar Nikolaus I. In den fünf Zimmern wurde – offenbar dem Geschmack der Gäste entsprechend – auf di…
▼ mehr

Adresse

Orangerieschloss im Park Sanssouci
An der Orangerie 3–5
14469 Potsdam

Kontakt

0331-9694200
info@spsg.de
spsg.de/orangerieschloss

Öffnungszeiten

M05 1 – M10 31

Dienstag

10:00 17:30

10:00 17:30

Mittwoch

10:00 17:30

10:00 17:30

Donnerstag

10:00 17:30

10:00 17:30

Freitag

10:00 17:30

10:00 17:30

Samstag

10:00 17:30

10:00 17:30

Sonn- & Feiertag

10:00 17:30

10:00 17:30

M04 1 – M04 30

Samstag

10:00 17:30

Sonn- & Feiertag

10:00 17:30

Die angezeigten Informationen stammen aus der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH Datenbank.
  1. Tourismus
  2. Parks
‹ zurück zum Stadtrundgang