Sony Center

Stylisierte Anführungszeichen am Potsdamer Platz

Mit seiner spektakulären Dachkonstruktion ist das Sony Center am Potsdamer Platz zu einem international bekannten Wahrzeichen Berlins geworden.
Die Höhe des Daches beträgt maximal 67 Meter über dem Forum und hat eine freie Spannweite von 102 Metern Länge auf der Hauptachse und 77 Metern Länge auf den Nebenachsen. Die durchschnittliche Lichtdurchlässigkeit liegt bei 50%. Am Abend beginnt das Licht-Schauspiel mit weißem Licht, das den Tag länger werden lässt. Bei Einbruch der Dunkelheit gehen im Forum die Lichter an und das Dach wechselt ständig seine Farben. Eine Sequenz dieses fließenden Farbenspiels dauert etwa 21 Sekunden und wiederholt sich ohne Unterbrechung bis spät in die Nacht.

CINESTAR ORIGINAL
Originale sind kaum zu übertreffen. Das gilt auch, und gerade im Film: Das CineStar Original im Sony Center bietet die bundesweit größte Auswahl an Filmen in der englischsprachigen Originalversion in 2D und 3D – auf acht Kinoleinwänden und mit innovativer Projektions- und Soundtechnik.

Gelegen in der spektakulären Architektur des Sony Centers fasziniert das kosmopolite Herz der Berliner Kulturlandschaft Kinogäste und Filmschaffende gleichermaßen.

Zu Gast sind regelmäßig weltweit gefeierte Stars wie Johnny Depp, Angelina Jolie, Robert Pattinson und viele weitere, die hier am roten Teppich die glamourösen Deutschlandpremieren ihrer Filme feiern.

CINESTAR IMAX
Das CineStar IMAX im glamourösen Sony Center ist eine 3D-Entertainment-Erfahrung, die so echt ist, dass man sie körperlich spüren kann – so intensiv, dass das Publikum Teil des Films wird.

Berlins größte Leinwand ermöglicht es, sich regelrecht in den gezeigten Bildern umzuschauen, wie im wirklichen Leben. Ergänzt von der weltweit besten 3D-Technik, dem perfekten Bild und glasklarem Sound bekommen brandneue Kinohighlights und Dokumentationen die optimale Plattform.

Fans der IMAX-Magie erleben all dies übrigens aus luxuriösen Leder-Sesseln im Amphitheater-Seating.

LEGOLAND DISCOVERY CENTRE
Tauche ein in die größte LEGO® Steine Box der Welt!

Über 5 Millionen Steine und 15 Attraktionen warten auf Dich – und darauf, was Du mit den Steinen erschaffst!

Bestaune Berlins Wahrzeichen im MINILAN...
mehr mehr Text anzeigen

Öffnungszeiten

Abweichende Öffnungszeiten, je nach Geschäft.

Zusätzliche Informationen

FILMHAUS


Im Filmhaus kommen Cineasten voll auf ihre Kosten. Das Haus an der Potsdamer Straße vereint unter seinem Dach historisches und zukunftsweisendes rund um das Thema Film.


In spannenden Ausstellungen wird Film- und Fernsehgeschichte erlebbar. Im Kino Arsenal kann man Highlights der Filmgeschichte, aber auch aktuelle Filme sehen.


Filmstudenten gehen im Filmhaus ein und aus. Die Deutsche Film- und Fernsehakademie, eine der führenden Filmhochschulen in Europa, bildet im Sony Center die Filmschaffenden von morgen.



ARSENAL


Die lebendige Vermittlung internationaler Filmkultur ist Ziel und Aufgabe des Arsenal – Institut für Film und Videokunst:

An der Schnittstelle von Theorie und Praxis schafft das Arsenal Raum für (film)kulturelles Querdenken, im Kino richten wir den Blick auf den unabhängigen und experimentellen Film, als vernetzte Kommunikationsplattform fördern wir den dynamischen Austausch von Film, Wissenschaft und Kunst.

Zum Programmangebot gehören internationale Filmwochen, Retrospektiven und Hommagen, Klassiker der Filmgeschichte, Seminare und Symposien, Premieren mit Regisseuren und Darstellern.






DEUTSCHE KINEMATHEK


Die Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen beherbergt bedeutende Sammlungen der Film- und Fernsehgeschichte. Ein Teil davon ist in der Ständigen Ausstellung im Filmhaus am Potsdamer Platz zu sehen.

Sie verantwortet die Retrospektive der Berlinale und lädt zu Sonderausstellungen, Kolloquien, Filmreihen, Lesungen und anderen Veranstaltungen ein.



DFFB


Die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin wurde 1966 gegründet und ist eine der angesehensten und ältesten Filmhochschulen in Deutschland. Zu den Alumni gehören unter anderem Wolfgang Petersen, Helke Sander, Wolfgang Becker, Christian Petzold, Detlev Buck, Thomas Arslan, Chris Kraus. Mit einem relativen kleinen Budget schafft die DFFB in der Ausbildung der Studenten die Balance zwischen der Vermittlung der künstlerischen Dimensionen des Filmemachens und einem Verständnis für die ökonomischen und produktionstechnischen Bedingungen, die der Markt vorschreibt.

Die DFFB fokussiert sich in der Ausbildung auf die grundlegenden Bereiche des Filmemachens: Drehbuch, Regie, Kamera und Produktion. 34 Studenten werden jedes Jahr insgesamt aufgenommen. Die DFFB legt besonderen Wert darauf, dass die Studenten während des Studiums im jeweiligen Fachbereich eine eigene Handschrift entwickeln, die wichtig ist, um später auf dem Film- und Fernsehmarkt zu bestehen.


Standort auf Umgebungskarte

Stichwörter

  • ✓ Sony Center
  • ✓ Dach
  • ✓ Lichtspektakel
  • ✓ Cinestar
  • ✓ IMAX
  • ✓ Sound
  • ✓ Original
  • ✓ Filme
  • ✓ Kultur
  • ✓ Architektur
  • ✓ Entertainment
  • ✓ Legoland
  • ✓ Stars
  • ✓ Prominente
  • ✓ Potsdamer Platz
  • ✓ Berlin