Löwe

Stylisierte Anführungszeichen Statue aus Bronze von Walther Preik, 1996

       


In der Helenenstraße sitzt ganz lässig ein bronzener Löwe. Zufrieden wirkt das Tier in menschlicher Gestalt und hält ein Geldstück in seiner Tatze. Ob der Löwe über seine Geldanlage nachdenkt?
Die Skulptur wurde den Bürgern der Landeshauptstadt Schwerin geschenkt – anlässlich des 175-jährigen Jubiläums der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin im Jahr 1996. Das Kunstwerk nimmt Bezug auf Heinrich den Löwen, der als Stadtgründer Schwerins im 12. Jahrhundert eine bedeutende Rolle gespielt hat. Und in einer gewissen Bedeutung sieht sich die Sparkasse als Hausbank der Schweriner seit 1821 wohl auch. Denn beide Geschichten hat der Bildhauer Walther Preik scherzhaft in seinem Werk verarbeitet.


Der Künstler Walther Preik


Walther Preik wurde 1932 in Massow im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte geboren und verstarb 2018 in Waren an der Müritz. Der gelernte Steinmetz besuchte die Fachschule für angewandte Kunst in Wismar und bis 1958 die Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Er arbeitete anschließend freischaffend als Bildhauer in Waren an der Müritz.


Der Künstler wurde vor allem mit seinen Tierplastiken und Fabelgestalten bekannt. Oft enthalten sie eine Botschaft, sind feinsinnig und vieldeutend. In Mecklenburg-Vorpommern sind viele seiner Arbeiten im öffentlichen Raum ausgestellt, insbesondere in Waren, wo der Künstler lebte und arbeitete. Auch eine Reihe von Gedenk- und Mahnmalen tragen seine Handschrift, so zum Beispiel für den Flugpionier Otto Lilienthal in Anklam. Für das Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen entstand eine Bronzebüste des Troja-Entdeckers. Und in Penzlin ist ein Denkmal für den in der Stadt aufgewachsenen Dichter und Homer-Übersetzer Johann-Heinrich Voß aufgestellt worden. Auch die Bronzeskulptur „Windhunde“ in der Schweriner Lessingstraße hat Preik geschaffen.
Der Bildhauer arbeitete mit verschiedenen Materialien, darunter Naturstein, Gips, Bronze, aber auch Holz und Kunststoff. Er war auch ein gefragter Restaurator.

Zusätzliche Informationen

Durch CITYTOGO.Schwerin lässt sich die Lebenshauptstadt beinahe mit allen Sinnen genießen. Ein virtueller Rundgang entlang vieler Sehenswürdigkeiten ist genauso möglich wie eine akustische Entdeckungsreise.
Schwerin ist einfach #gutzuhören! Und die Möglichkeiten entwickeln sich stetig weiter...
 
CITYTOGO.Schwerin ist eine Gemeinschaftsproduktion von:
Landeshauptstadt Schwerin
SIS – Schweriner IT- und Servicegesellschaft mbH
KSM Kommunalservice Mecklenburg AöR
maxpress – agentur für kommunikation GmbH & Co. KG
 
Bei Fragen zu CITYTOGO.Schwerin melden Sie sich gerne per E-Mail unter citytogo@maxpress.de oder rufen Sie an: (0385) 760 520.

Standort auf Umgebungskarte

Stichwörter

  • ✓ Statue
  • ✓ Bronze
  • ✓ Kultur
  • ✓ Skulptur
  • ✓ Kunst
  • ✓ Landeshauptstadt
  • ✓ Dom