Ekhof-Büste

Stylisierte Anführungszeichen Büste aus Bronze von Hans Kies, 1961


Er gilt als Begründer der deutschen Schauspielkunst und ihm wurde in Schwerin ein Denkmal gesetzt: Conrad Ekhof. Auf dem nach ihm benannten Ekhof-Platz zwischen dem Mecklenburgischen Staatstheater und dem Staatlichen Museum steht die Büste des Schauspielers, Dramatikers und Gründers der ersten deutschen Schauspielschule in Schwerin. Der gesamte Platzraum, umgeben von Bäumen, stellt ein Einzeldenkmal dar.
Hans Kies hatte die Büste 1961 geschaffen.


Der Schauspieler Conrad Ekhof wurde 1720 in Hamburg geboren. Er wuchs bei seiner Familie im Hof des ersten öffentlichen Opernhauses in Deutschland auf. Hier hatte er seinen ersten Kontakt mit der Theaterwelt. Ekhof arbeitete zunächst als Schreiber eines Advokaten in Schwerin – ein Glücksfall, denn hier hatte der kunstsinnige Junge Zugang zu dessen Bibliothek. Sein Wunsch, Schauspieler zu werden, nahm Gestalt an. Später wurde er Mitglied einer Wandertheatergruppe. Bei einem Gastspiel in Schwerin war Landesherr Christian Ludwig II. äußerst fasziniert. Conrad Ekhof arbeitete von nun an dauerhaft in Schwerin, verfeinerte seine Fähigkeiten als Dramatiker und erlangte damit für die Schauspielkunst allgemein neue Qualitäten. Er gründete am 28. April 1753 mit Mitgliedern der Schönemannschen Gruppe die erste deutsche Schauspielerakademie.
Nach 17 Jahren verließ er die Gruppe und zog wieder als Schauspieler-Nomade durch die Lande. In Hamburg eröffnete er 1767 das erste deutsche Nationaltheater. Der Dramaturg wurde niemand Geringeres als Gotthold Ephraim Lessing. Für Ekhof begann hier die Hochzeit seines Schaffens. Herzogin Anna Amalia holte den großen Schauspieler später nach Weimar.


Als Conrad Ekhof am 16. Juni 1778 in Gotha starb, galt er als der bedeutendste Schauspieler Deutschlands. Die Gesellschaft der Freunde des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin e.V. fördert am Ende jeder Spielzeit junge Künstler mit der Vergabe des Conrad-Ekhof-Preises.


Der Künstler Hans Kies
Der gelernte Maschinenschlosser Hans Kies wurde 1910 in Kolberg geboren und unternahm seine ersten künstlerischen Aktivitäten als Arbeiterzeichner. 1926 t... mehr mehr Text anzeigen

Zusätzliche Informationen

Durch CITYTOGO.Schwerin lässt sich die Lebenshauptstadt beinahe mit allen Sinnen genießen. Ein virtueller Rundgang entlang vieler Sehenswürdigkeiten ist genauso möglich wie eine akustische Entdeckungsreise.
Schwerin ist einfach #gutzuhören! Und die Möglichkeiten entwickeln sich stetig weiter...
 
CITYTOGO.Schwerin ist eine Gemeinschaftsproduktion von:
Landeshauptstadt Schwerin
SIS – Schweriner IT- und Servicegesellschaft mbH
KSM Kommunalservice Mecklenburg AöR
maxpress – agentur für kommunikation GmbH & Co. KG
 
Bei Fragen zu CITYTOGO.Schwerin melden Sie sich gerne per E-Mail unter citytogo@maxpress.de oder rufen Sie an: (0385) 760 520.

Standort auf Umgebungskarte

Stichwörter

  • ✓ Statue
  • ✓ Bronze
  • ✓ Kultur
  • ✓ Skulptur
  • ✓ Kunst
  • ✓ Landeshauptstadt
  • ✓ Ekhof-Platz