Eisenbahn- und Technikmuseum

Stylisierte Anführungszeichen Eine Ausstellung von Liebhabern für Liebhaber

An jedem letzten Sonnabend im Monat öffnet der Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. die Pforten seines Museums. Seine Mitglieder haben es 2006 gegründet und engagieren sich voller Leidenschaft und mit Herz für historische Dampf- und Diesellokomotiven – und das alles ehrenamtlich. Die Traditionsdampflok 91 1 ist sicherlich das beeindruckendste Ausstellungsstück im ehemaligen Bahnbetriebswerk Schwerin, direkt am Hauptbahnhof. Sie stammt aus dem Jahre 1898 und ist die älteste betriebsfähige Vollbahn-Dampflok der Deutschen Bahn. Sie fährt also noch – die Mecklenburgischen Eisenbahnfreunde machen das zu Traditionsfahrten oder Nostalgietouren möglich. Wer mit darf, wird sicher begeistert sein von so viel Kraft, Technik und Nostalgie. Doch auch der Besuch des Museums – ganz ohne Fahrt – löst bei vielen Euphorie aus. Natürlich fachsimpeln Kenner vor Ort, aber auch Familien entdecken viel Interessantes: Dem Verein ist es wichtig, dass „Eisenbahn zum Anfassen“ geboten wird. Deshalb dürfen auch die kleinsten Besucher mal rauf auf die eine oder andere Lok und durch das Fenster eines Führerstandes blicken. Ein Blick auf die Geschichte Dass das heute möglich ist, geht auf eine jahrzehntelange Vereinsgeschichte zurück: Zunächst hatten sich die Mitglieder auf die Erhaltung und Aufarbeitung von Eisenbahnen konzentriert, die seit 1991 im Bw Schwerin als Sammlung aufbewahrt worden waren. Erst mit wachsendem öffentlichen Interesse kam die Idee zum Museum auf. Die erste durch den Verein betreute Lokomotive war tatsächlich das „alte Schätzchen“ 91 134. Es galt, sie wieder ans Laufen zu bringen – und als das gelungen war, folgten erste Sonderfahrten mit den bereits vorhandenen historischen Wagen. Nach und nach vergrößerte sich die Sammlung der Dampf- und Dieselloks. Ein Teil davon sind Leihgaben des DB-Museums Nürnberg sowie anderer Firmen. Seit 2006 dürfen sich Besucher an der Sammlung erfreuen und ganz in die Eisenbahn- und Technikgeschichte eintauchen. Die Zeitreise beginnt im Empfangsgebäude mit Wartehalle: Der alte Fahrplan besteht aus Emaille-Ziffern. E... mehr mehr Text anzeigen

Zusätzliche Informationen

Durch CITYTOGO.Schwerin lässt sich die Lebenshauptstadt beinahe mit allen Sinnen genießen. Ein virtueller Rundgang entlang vieler Sehenswürdigkeiten ist genauso möglich wie eine akustische Entdeckungsreise.
Schwerin ist einfach #gutzuhören! Und die Möglichkeiten entwickeln sich stetig weiter...
 
CITYTOGO.Schwerin ist eine Gemeinschaftsproduktion von:
Landeshauptstadt Schwerin
SIS – Schweriner IT- und Servicegesellschaft mbH
KSM Kommunalservice Mecklenburg AöR
maxpress – agentur für kommunikation GmbH & Co. KG
 
Bei Fragen zu CITYTOGO.Schwerin melden Sie sich gerne per E-Mail unter citytogo@maxpress.de oder rufen Sie an: (0385) 760 520.

Standort auf Umgebungskarte

Stichwörter

  • ✓ Kultur
  • ✓ Museum
  • ✓ Gebäude
  • ✓ Ausstellung
  • ✓ Züge
  • ✓ Eisenbahn
  • ✓ Modelle
  • ✓ Landeshauptstadt
  • ✓ Bahnhof