August Felten find 'n Groschen

Stylisierte Anführungszeichen Statue aus Bronze von Bernd Streiter, 2013

       


„Wenn ick hier fägen dau, hett hier keiner wat tau gahn!“ – August Felten gilt als Schweriner Original. Seit 2013 steht „Oll Felten“ – also: der olle Felten, wie die Schweriner ihren Straßenfeger nannten, als Bronzefigur auf dem Marienplatz. In einer Hand hält er seinen selbstgebundenen Reisigbesen, in der anderen einen aufgelesenen Groschen. Es scheint, als ob er sich unter die Leute mischt und ihnen einen seiner markigen Sprüche entgegenruft.


August Felten wurde 1858 geboren und starb 1931. Er galt als energisch, grob humorig, schlagfertig und selbstbewusst. Kein Blatt nahm er vor dem Mund – nicht gegenüber der Obrigkeit der Stadt und auch nicht gegenüber der feinen Dame mit Hund – dem „Köter, der mi allens wedder vullschit“.
Seine Arbeit erledigte er sehr genau und akkurat. Die Schweriner haben über ihn gelacht, denn sie wussten: „Oll Felten“ war im Herzen liebenswürdig und hatte einen guten Kern. Im Jahre 1924 wurde er sogar zu einem Postkartenmotiv. Als er 1931 nach einem Leben in Armut und doch in voller Würde starb, kannte ihn ganz Schwerin.


Das Besondere an der Bronzefigur ist, dass es ein echtes Porträt ist. Aber dem Künstler genügte nicht nur die Figur allein. Er versuchte aus ihr auch eine Symbolik und einen weiteren Zeitbezug herauszuarbeiten. August Felten wurde somit zum Träger vieler Nachwendeschicksale: Viele Arbeitslose sahen sich nach der Wende weit weg von ihren eigentlichen Berufen ähnlich mit dem Besen oder der Laubharke in der Hand. So manches, was die Arbeitsämter für sie vorsahen, wirkte auf den Künstler zynisch und entwürdigend. Er hat daher Schlagworte aus dem Maßnahmenkatalog der Behörden teilweise auf den Mantel des ollen Felten gestempelt. Die sollen zum Nachdenken anregen. Ironie ist der gefundene Groschen mit dem Spruch: „Sich re... mehr mehr Text anzeigen

Zusätzliche Informationen

Durch CITYTOGO.Schwerin lässt sich die Lebenshauptstadt beinahe mit allen Sinnen genießen. Ein virtueller Rundgang entlang vieler Sehenswürdigkeiten ist genauso möglich wie eine akustische Entdeckungsreise.
Schwerin ist einfach #gutzuhören! Und die Möglichkeiten entwickeln sich stetig weiter...
 
CITYTOGO.Schwerin ist eine Gemeinschaftsproduktion von:
Landeshauptstadt Schwerin
SIS – Schweriner IT- und Servicegesellschaft mbH
KSM Kommunalservice Mecklenburg AöR
maxpress – agentur für kommunikation GmbH & Co. KG
 
Bei Fragen zu CITYTOGO.Schwerin melden Sie sich gerne per E-Mail unter citytogo@maxpress.de oder rufen Sie an: (0385) 760 520.

Standort auf Umgebungskarte

Stichwörter

  • ✓ Statue
  • ✓ Bronze
  • ✓ Kultur
  • ✓ Skulptur
  • ✓ Kunst
  • ✓ Landeshauptstadt
  • ✓ Marienplatz